VAPIANO veranstaltet achte Talent Days: Fokus auf den Nachwuchs

- Vom 06.08. bis 09.08.2017 fanden die Talent Days mit rund 90 Vapianisti statt - Teilnehmer: Studierende und Auszubildende von VAPIANO - Austausch mit jungen Talenten intensiviert - Nachwuchs gestaltet Zukunft des Unternehmens mit

VAPIANO veranstaltet achte Talent Days

VAPIANO hat Anfang August seine Auszubildenden und Studierenden zu den achten Talent Days ins Münsterland eingeladen. Das interne Event fand unter dem Motto „Vapianisti on Tour“ vom 06.08. bis 09.08.2017 mit rund 90 Teilnehmern statt. Ziel der mehrtägigen Veranstaltung war es, über die Ländergrenzen und alle Ebenen hinweg zu netzwerken und die außergewöhnliche VAPIANO Familienkultur zu erleben. Begleitet wurden die Teilnehmer von über 20 Führungskräften aus unterschiedlichen Abteilungen des Unternehmens, inklusive Mitgliedern des Vorstands und des internationalen Franchise-Bereichs.

„Wir wollen die Zukunft von VAPIANO durch die Augen des Nachwuchses sehen, um unsere strategische Ausrichtung auf die Bedürfnisse der neuen Generation anzupassen“, sagt Carolin Bouwer, Head of HR bei der VAPIANO SE. „Unser Unternehmen setzt bereits seit seinen Anfängen auf die Energie und Dynamik junger, neueingetretener Mitarbeiter", so Tom Lichtenstein, Senior Manager Young Talents. „Die Talent Days sind eine hervorragende Gelegenheit für unseren Nachwuchs, seine Ideen mit dem Topmanagement zu diskutieren.“

Nachwuchsförderung und internationaler Erfolgskurs

Persönliche Betreuung durch die Young Talents Manager und individuelle Förderung der Azubis und Studierenden sind besonders wichtig für VAPIANO: Das Unternehmen hat in diesem Jahr 47 Prozent mehr duale Studenten als im Vergleich zum Vorjahr eingestellt. Bis zu 70 Prozent der Führungskräfte will das Unternehmen künftig aus den eigenen Reihen rekrutieren. Nicht zuletzt deshalb sind die Talent Days ein wichtiger Bestandteil, um dem Nachwuchs die große Vielfalt der Möglichkeiten zu zeigen, die sich nach einer Ausbildung bei VAPIANO bieten. 

Diese ergeben sich gerade auch durch das große internationale Restaurant-Netzwerk – das Unternehmen ist inzwischen bereits in über 30 Ländern präsent – und den künftigen attraktiven Hauptsitz in Köln. „Wie wichtig uns der Dialog, der kulturelle Austausch zwischen unseren 10.000 Vapianisti weltweit ist, zeigt auch die Tatsache, dass wir unter anderem die Country Manager aus China und UK, sowie die General Managerin aus Finnland und den Operations Manager aus Mexiko via Skype hinzugeholt haben“, sagt Carolin Bouwer.

Die Workshops und Diskussionen der Nachwuchskräfte lieferten ganz konkrete Ergebnisse. Dazu gehörte unter anderem ein völlig neues Onboarding-Konzept, mit dem künftigen Studenten und Azubis der Einstieg bei VAPIANO erleichtert werden soll. Auch die Social-Media-Kampagne, die von den jungen Talenten erarbeitet wurde, ging direkt online.

Die Studenten und Azubis waren zudem aufgerufen, unter allen Teilnehmern der achten Talent Days die Kollegen zu wählen, die sie am meisten inspiriert hatten. Für die Gewinner hielt VAPIANO außergewöhnliche Preise bereit, darunter eine Woche mit CEO Jochen Halfmann.

Studentin Nina Gebken durfte diese Erfahrung bereits im Vorfeld der achten Talent Days machen – wenn auch nur für einen Tag. Sie begleitete CEO Jochen Halfmann 24 Stunden mit der Kamera. Vom frühmorgendlichen Familienfrühstück über Telefonkonferenzen mit internationalen Bankenvertretern bis hin zu seinen Beratungen mit dem VAPIANO Topmanagement – die künftige Bachelorabsolventin war überall dabei. „Es war toll zu sehen, wie viele verschiedene Themenpunkte bei einem CEO auf der Tagesagenda stehen und wie Herr Halfmann diesen mit einem kühlen Kopf begegnet“, sagt Nina Gebken. 

Nächste Auflage in 2018

Die VAPIANO Talent Days werden auch im nächsten Jahr wieder stattfinden. Darüber hinaus wird das Unternehmen 2018 interne Recruiting Days veranstalten, bei denen Auszubildende und Studierende Einblicke in alle Abteilungen der Unternehmenszentrale erhalten und ihr persönliches Leistungsprofil analysieren können.

Über VAPIANO

Die gastronomische Lifestylemarke VAPIANO aus Deutschland begründete 2002 mit ihrem innovativen „Fresh Casual Dining“-Konzept eine neue Kategorie in der Systemgastronomie. Sie kombiniert Elemente aus „Fast Casual“ und „Casual Dining“ und ermöglicht so den Gästen einen hohen Grad an Selbstbestimmung. Qualität, Frische und Transparenz sind die Basis des Restaurantkonzepts. VAPIANO verwendet fast ausschließlich frische Zutaten. In jedem einzelnen VAPIANO werden Pasta, Pizzateig, Soßen, Dressings sowie Dolci selbst hergestellt, zum Teil sogar mitten im Gastraum in der gläsernen Manifattura. 

Die Speisen werden direkt vor den Augen des Gastes in der Showküche „à la minute“ zubereitet. Dies, gepaart mit einem kosmopolitischen Ambiente, macht das Erfolgsrezept des Unternehmens aus. Von Hamburg aus verbreitete sich das Erfolgskonzept schnell in die ganze Welt. VAPIANO zählt aktuell über 185 Restaurants in mehr als 30 Ländern auf fünf Kontinenten. Weitere Informationen finden Sie auf 

www.VAPIANO.com

www.facebook.com/VAPIANO

www.twitter.com/VAPIANO

FRANCHISE LOUNGE: Die etwas andere Franchise Plattform! www.franchise-lounges.de           

FRANCHISE FINANCING: Gründer brauchen Kapital! www.franchise-financing.de   

FRANCHISE BREAKFAST: Frühstück mit Franchisegebern www.franchise-breakfast.de 


FRANCHISE LOUNGE: Die etwas andere Franchise Plattform!

Mit der Franchise Plattform "FRANCHISE LOUNGE“, dem Kongress „WORLD FRANCHISE CONGRESS“, den regionalen Franchise Events "FRANCHISE BREAKFAST" und der Finanzierung von Unternehmensgründern mit "FRANCHISE FINANCING" betreiben wir die FRANCHISE PLATTFORM im deutschsprachigen Raum.

Unser Schwerpunkt liegt im Bereich Lead Gewinnung, Franchise-Partner Recruitment, Franchise Kongressen, Franchise Events, Franchise Consulting und Franchise Finanzierungen.

Wir sind in verschiedenen weltweit tätigen Partner-Netzwerken tätig und unterstützen Franchisegeber bei der Expansion weltweit.