Ursprungsland

  • Deutschland

Aktuelle Standorte:

  • Deutschland - (5)

Geplante Länder:

  • Deutschland, Österreich, Schweiz


Epi

Das französische Premium-Konzept épi bringt in einem einzigartigen Franchise System die Gastlichkeit eines Bistros mit dem Duft der Backstube zusammen

Das französische Premium-Konzept épi bringt die Gastlichkeit eines Bistros mit dem Duft der Backstube zusammen. „Frankreich liegt in Deutschland, zumindest ein kleines Stück davon.“ Mit diesem Ansatz haben die Eheleute Otten das Geschäftsmodell épi entwickelt und erfolgreich am Markt platziert. In den Schaufenstern stehen Körbe mit frischen "Crossaints", hellen "Apéros" und "Bateaux". Im Regal darüber liegen große dunkle, runde Laibe und köstliche Baguettes.

Echte Genießer können bei épi Frankreich mit allen Sinnen erleben

Für die herausragenden Produkte sorgen erfahrene Bäcker, aber auch die Herkunft der Zutaten. Épi importiert fast alle verwendeten Rohstoffe direkt aus Frankreich. Beispielsweise wird das Mehl in einer Mühle bei Paris gekauft. Die Brote werden in Handarbeit mit einer langen Teigführung gefertigt, d. h. vom Mischen des Teiges bis zum fertigen Produkt vergehen 9-12 Stunden. Für Suppen, Patisserie und eine Auswahl von Handelswaren wird mit  langfristigen und zuverlässigen Kooperationspartnern, die hohe Qualitätsansprüche teilen, zusammengearbeitet.

Wer den französischen Lifestyle liebt, sollte die Chance ergreifen und sicht mit diesem Franchise-System selbständig machen!

Franchise-System

Seit 2008 gibt es das französische Premium-Backwaren Konzept épi erfolgreich auf dem Markt. Die Fachzeitschrift Backjournal hat in der Ausgabe Januar 2012 épi zur Bäckerei des Monats gewählt.

Es gibt zwei Formate der épi-Stores. Einmal das épi-grand, das eine angeschlossene Backstube beinhaltet. Dort werden vor den Augen der Kunden handgemachte Backwaren über den Tag verteilt gefertigt. Ein èpi-grand bietet Franchise-Nehmern die Möglichkeit, im näheren Umfeld weitere kleine Standorte (épi-classic) zu betreiben. Ein Épi-classic beinhaltet einen integrierten Ofen zur Endfertigung und wird  von einer Grand-Filiale beliefert.  In Planung ist zusätzlich eine 'Petite'-Größe für Hochfrequenzlagen. Die Größe der Filialen beträgt bisher zwischen 150 und 250 qm. Dort können innen und außen zwischen 40 und 100 Gästen Platz nehmen.

Ein typischer Tag startet bei épi mit einem starken Frühstücksgeschäft, viel Verkauf an Backwaren am Morgen und schönen Bistro- und Kaffee-/Kuchen-Umsätzen am Mittag und Nachmittag. Besonders beliebt sind belegte Baguettes. Außerdem befinden  sich auf der Bistro-Karte unter anderem Flammkuchen, Tartines, und Quiches. Das Angebot an Getränken  wird abgerundet durch Bio-Kaffee, französische Limonade und eine kleine Auswahl an Weinen und Champagner.

Wer mit Herz und Seele Gastgeber ist, eine Leidenschaft für qualitativ hochwertige Lebensmittel mitbringt, kaufmännische Fähigkeiten und Fertigkeiten hat und Mitarbeiter mit Überzeugung führen möchte, bringt die wichtigsten Grundvoraussetzungen mit, sich selbständig zu machen und Franchise-Partner für ein Épi-Premium Konzept zu werden.

Die Épi GmbH bietet zwei Grundmodelle an, einmal das Einzel-Franchising und das Gebiets-Franchising. Beim Einzel-Franchising geht es zunächst um die Eröffnung einer épi-magasin als Grand. Städte zwischen 100.000 bis 350.000 Einwohnern sind als Zielgebiet vorgesehen. Das Eröffnen weiterer épi-magasins ist möglich, wenn alle Standortkriterien erfüllt werden können. Das Gebiets-Franchising bietet Franchise-Nehmern die Möglichkeit, eine Stadt oder Region zu entwickeln.

Als selbständiger Franchise-Nehmer im Franchise System der Épi GmbH profitieren Sie von den folgenden Vorteilen:

  • ein erfolgreiches und durchgeplantes Bäckerei- und Gastronomiekonzept
  • ein Sortiment aus französischen Backwaren und anderen Lebens- und Genussmitteln, das höchsten Qualitätsansprüchen gerecht wird
  • eine unverwechselbare Ladeneinrichtung nach Entwürfen unserer Architekten
  • Wiedererkennungswert der épi-Standorte
  • einheitliche Darstellung/Corporate Identity (Brandname, Logo, Geschäftsausstattung)
  • verschiedene Franchise-Modelle mit einem oder mehreren épi-magasins
  • Unterstützung bei Immobiliensuche und Standortanalyse (wir mieten die Objekte an und vermieten diese an die Franchise-Nehmer unter)
  • Rahmenverträge mit Lieferanten nach unseren hohen Qualitätsstandards
  • integriertes Kassensystem
  • fachkundige Begleitung und Unterstützung bei Training, Marketing, Bau, sowie eine laufende Beratung
  • eine vertrauenswürdige und partnerschaftliche Zusammenarbeit, bei uns wird Transparenz groß geschrieben
  • die kontinuierliche Weiterentwicklung des épi-Franchise-Systems

Gründerprofil

Für die erfolgreiche Führung eines Epi-Betriebes, sollten sie die folgenden Voraussetzungen mitbringen:

  • Gefühl für Produktqualität bei Lebensmitteln und französische Lebensqualität
  • hohes Maß an Zuverlässigkeit und Verantwortungsgefühl
  • hohe soziale Kompetenz
  • Belastbar und Stressresistent
  • ausgeprägtes Hygieneempfinden
  • Teamfähigkeit
  • Unternehmerisches Denken
  • Entscheidungsvermögen
  • Kundenorientiertes Arbeiten
  • Erfahren im Umgang mit EDV und MS-Office-Programmen
  • Integrations- und Kooperationsfähigkeit, verbunden mit dem absoluten Willen zum gemeinsamen Erfolg

Investment

Die Investitionssumme, Gebühren und notwendiges Eigenkapital:

  • Investitionssumme und Betriebsmittel: 200.000 – 250.000 €
  • Eigenkapital: 50.000 €
  • Franchise-Einstiegsgebühr: 35.000 €
  • Franchise-Gebühr mtl.: 6,5% vom Nettoumsatz

WAS IST MEIN NÄCHSTER SCHRITT?

Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und werden Sie Franchise-Partner/in! Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Sie! Fordern Sie jetzt unverbindlich weitere Informationen per E-Mail an!

Frau Herr